Freund und weg.

Jeder kennt sie, jeder hat sie – die Freundinnen, die mit dem Kommen ihrer Beziehung plötzlich verschwinden. Auch ich persönlich durfte diese Erfahrung mehrmals machen.

Selbstverständlich ist klar, dass man mit dem Eintreten der stärkeren Hälfte in das Leben der Freundin sofort Nummer zwei wird, unverständlich wird es jedoch wenn man dann nur mehr nachlaufen muss und fast um ein Treffen betteln muss.

Vor allem im jungen Alter, wo Freundin, Klatsch und DRAMA BABY den ersten Platz einnehmen, entsteht plötzlich ein Loch – was nicht wirklich zu füllen ist.

So hat man bis gestern noch gemütlich über „Andreas komischen Style“ gelästert und „heiße Fantasien mit dem Bäcker-Boy“ ausgetauscht, gehört dies schon wieder der Geschichte an – denn nun, sollte die Gute Zeit finden, wird natürlich über Thema #1 – den Boyfriend – gesprochen.

Auch wenn ich selbst davor nicht gewahrt bin und gefährdet bin in diese Falle zu tappen, wehre ich mich mit allen Mitteln, nur über meinen Boyfriend zu sprechen. Den ich, auch wenn er noch so fürsorglich und wunderbar ist nicht unbedingt SCHATZI nennen muss.

Auch wenn dies bei den meisten Freundinnen, Bekannten und FRAUEN allgemein anders ist, wollte ich hier mal zum Nachdenken anstoßen, vielleicht die alten Freundinnen nicht zu vergessen, die ja nach der Pärchen-Phase noch zu Verfügung stehen sollten.

 

Schönen Sonntag,

ME.

YqWY2GUrNGKywVqMgzGPgWoLk4j82A9l-D77GgORUPh_xxEiG55qIpPFUGgNI0ikMNll9MVtpjNsfDAUYiFY0TXhHX1o1upn2YmS=w500-h274-nc.png

Standard

Kennt ihr das..

…ihr steht ganz normal auf und denkt euch – ach super, es ist Samstag, heißt es ist Wochenende. Auch wenn ihr wisst, ihr arbeitet diesen Tag, der Gedanke an Sonntag macht alles halb so schlimm.

Doch dann kommt das schlimme Erwachen – ihr arbeitet nicht nur heute, sondern auch morgen – denn es ist erst Freitag.

Dieses Gefühl verfolgte mich heute den ganzen Tag – auch wenn ich mittlerweile wusste – nein morgen kannst du nicht ausschlafen, wollte mein Hirn es nicht einsehen und wünschte sich sehnlichst den Samstag herbei.

 

Tja, da bleibt nur zu sagen – More luck tomorrow, denn da ist wirklich Samstag.

 

 

P.S. Ich verfüge keine Rechte über dieses Bild, Superwoman wollte ich schon immer mal sein! 🙂

optimist-pessimist-realist-and-me

Standard

Hallo erstmal

Ich wollte schon immer meine Gedanken in Worte fassen und der Welt etwas zum Nachdenken zu schenken. Immer wieder wurde ich daran gehindert, da mir genau in diesen Momenten die Inspiration fehlte.

 

In zwischenmenschlichen Situationen finde ich immer die richtigen Worte und Ratschläge, wenn ich frei schreiben muss aber nicht. Schreibblockade.

Vielleicht ändert sich das ab jetzt.

 

Me .13035426_1273120506036542_503276317_o

 

Standard